Vorsorge 3A/3B

Vorsorge 3A/3B

Gleich doppelt sparen: für sich selber und an den Steuern

Das 3-Säulen-Prinzip der Schweizer Vorsorge. Das Schweizer Vorsorgesystem basiert auf staatlicher Vorsorge (1. Säule) mit AHV/IV und Ergänzungsleistungen (EL) sowie beruflicher Vorsorge (2. Säule) mit Obligatorischer BVG/UVG und Überobligatorischer Vorsorge zwecks Existenzsicherung im Rentenalter, aber auch auf privater Vorsorge (3. Säule) mit Gebundener Vorsorge (Säule 3a) und Freier Vorsorge (Säule 3b) zur Sicherung der gewohnten Lebenshaltung.

3. Säule als freiwillige individuelle Ergänzung. Weil die Pensionszahlungen aus 1. und 2. Säule in vielen Fällen zu tief sind, um den gewohnten Lebensstandard im Alter erhalten zu können, ist es ratsam, durch Einzahlungen in die 3. Säule zusätzliches Alterskapital aufzubauen. Dabei wird zwischen Gebundener Vorsorge (3a) und Freier Vorsorge (3b) unterschieden.

Säule 3a ­– die Gebundene Vorsorge. Gebunden bedeutet in diesem Fall, dass entsprechende Verträge mit Banken oder Versicherungsgesellschaften bindend sind und das regelmässig auf ein Vorsorge-Bankkonto oder in eine Lebensversicherung eingezahlte Geld bis zum Rentenalter nicht mehr zur freien Verfügung steht – ausser in vereinzelten Ausnahmefällen wie etwa zum Amortisieren einer Hypothek.

Der zusätzliche Reiz der Gebundenen Vorsorge 3a: Sie sparen jedes Jahr bis zu mehreren Tausend Franken Steuern. Die Säule 3a lohnt sich vor allem deshalb, weil beim Sparen Steuervorteile entstehen: Alle Beiträge in die Säule 3a können bei der jährlichen Steuererklärung vom steuerbaren Einkommen abgezogen werden. Und auch später, bei Erhalt der Kapitalleistungen der Vorsorge, kann man insgesamt von Steuervorteilen profitieren – indem man gleich zu Beginn in mehrere 3.-Säule-Produkte parallel einzahlt oder später die Auszahlung der Säule 3a auf mehrere Jahre verteilt.

Säule 3b ­– die Freie Vorsorge. Einzahlungen in die Säule 3a können nur bis zu einem jeweils jährlich bestimmten Maximalbetrag steuerlich geltend gemacht werden. Wer mehr Geld fürs Alter zur Seite legen will, kann zusätzlich in die Säule 3b einzahlen, wo das Sparen nicht an feste Verträge oder Sparformen gebunden ist.

 

Vorsorge 3a/3b

Wann dürfen wir uns bei Ihnen vorstellen?
Zögern Sie nicht, uns zu kontaktieren